Ganztagsangebot

Medien Fit:

Das Ziel des Kurses besteht darin, Schülerinnen und Schülern Grundlagen der (app-basierten) Programmierung und Robotik spielerisch näher zu bringen sowie haptische Erfahrungen und logische Denkmuster zu verbinden. Des weiteren soll die Medienkompetenz der TeilnehmerInnen gestärkt werden. Der Kurs ist fächerübergreifend konzipiert, d.h. neben Robotik spielen auch Kreatives Gestalten (der Spielumgebung), Logik, Präsentation und Recherche (zur Thematik der Problemstellung) eine wichtige Rolle. Darüber hinaus vermittelt der Kurs auch in einem erheblichen Maße Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Organisation und Selbstständigkeit.

Kindertheater:

Im Mittelpunkt unserer Theaterarbeit stehen die Selbstentfaltung des Einzelnen und der kreative Prozess in der Gruppe. Aufbauend auf den Grundlagen des freien Sprechens und des Rollenspiels haben die Schüler in dem Angebot die Möglichkeit, die eigene Erlebniswelt zu verstärken. So können sie sich mit ihren Erfahrungen mit der Gesellschaft und dem stark von Medien geprägten Alltag spielerisch auseinandersetzen. Die Leiter/innen der Theatergruppen sehen es als ihre Aufgabe an, den Schülern zu helfen, sich selbst und die eigenen Möglichkeiten und Grenzen, Ängste und Fähigkeiten beim Spiel zu entdecken und dadurch sich selbst und andere besser verstehen und akzeptieren zu lernen.

Basketball:

Der Kurs soll Freude an Bewegung und am gemeinschaftlichen Sporttreiben wecken und ungeübten Kindern die Chance einer Bewegungserfahrung bieten. Ebenfalls soll die Einsicht vermittelt werden, dass kontinuierliches Sporttreiben sich positiv auf körperliche, soziale, emotionale und geistige Entwicklung auswirkt. Dafür werden Gruppenerlebnisse geschaffen, um den Umgang mit Sieg und Niederlage zu proben. Die Aufhebung der Klassen und Klassenstufen am Nachmittag soll sich positiv auf das Schulklima auswirken. Die Vermittlung allgemeiner motorischer Fähigkeiten und spezieller sportartspezifischer Fertigkeiten über den Sportunterricht – Bewegungsfeld „Spielen“ hinaus steht im Vordergrund.

Musikschule Flötenunterricht „Flötenflöhe“:

Das Erlernen eines Instruments/Blockflöte als erstes „richtiges“ Instrument ist bei diesem Kurs maßgebend. Hier werden Grundlagen geschaffen und Talente gefördert. Im ersten Schulhalbjahr wird auf die Ausbildung von Grundlagen (Fähigkeit Klänge, Melodien und Rhythmen bewusst aufzunehmen und nachzugestalten) wert gelegt. Dabei wird das Wissen aus dem Musikunterricht Notenlehre aufgegriffen und daran angeknüpft.

Speed-Stacking:

Sport Stacking, auf Deutsch: Becherstapeln, ist eine neue Sportart aus den USA. Mit zwölf spe-ziellen Plastikbechern, den Speed Stacks, müssen möglichst schnell vorgegebene Muster auf- und wieder abgestapelt werden. Ausgehend von den USA verbreitete sich die Sportart schnell weltweit. Sport Stacking fördert ganz erheblich die Hand-Auge Koordination, Motorik und Ge-schicklichkeit, Reaktionsgeschwindigkeit und Beidhändigkeit!“(Quelle: www.speedstacks.de)

Schach:

Schach gehört zu den beliebtesten Spielen in Deutschland. Es ist auf den ersten Blick hochkompliziert – doch gerade diese Komplexität, die strategisches Denken, Disziplin und Konzentrationsfähigkeit fördert, macht es reizvoll und vor allem aus kognitiver Sicht wichtig für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Je nach individuellem Leistungsstand lernen die Schüler zunächst alle Figuren und deren Gangart kennen. Dabei prägen sie sich die Grundregeln ein. Anschließend können sie selbständig erste Partien spielen. Die Fortgeschrittenen beschäftigen sich mit verschiedenen Matttechniken sowie den Grundlagen der Eröffnung, des Mittel- und Endspiels.

kreatives Gestalten:

Im Kurs werden mit einfachen technischen Mitteln aus Holzabfällen oder selbst gesammelten Stöckchen kreative Dinge (z.B. Burgen, Schiffe, Schatzkistchen o. ä.) geplant, konstruiert, gebastelt und gebaut. Neben dem sachgemäßen Umgang mit den erforderlichen Werkzeugen stellen die Teilnehmer des GTA unterschiedlichste Dinge her. Nebenbei erfahren die Kinder, dass Holz einer der ältesten Werkstoffe der Menschheit ist. Egal was die Kinder machen, sie sind mit Spaß dabei und das fertige Produkt ist immer die Mühen wert. Die TeilnehmerInnen lernen Planungsabläufe und Arbeitsschritte kennen. Die Arbeit mit unterschiedlichen Materialien wird groß geschrieben, sowie das kreative Gestalten und achten aller Arbeitsergebnisse.

Experimente für Naturforscher:

Im Kurs Experimente und Naturforscher sollen Schüler aus den Klassenstufen 3 und 4 mittels Aktivunterricht fächerübergreifend an Naturwissenschaftliche Phänomene und Problemstellungen herangeführt werden. Dabei stehen Experimentier- und Versuchsanordnungen aus der Chemie und Physik im Vordergrund, welche theoretisch geplant und im Anschluss praktisch durchgeführt und protokolliert werden. Die Auswahl der Versuche wird von den Schülern per Mehrheitsentscheid selbst getroffen, um so ein breite Interessensbasis anzusprechen. Die Teil-nehmerzahl pro Kurs sollte 12 Schüler nicht übersteigen. Während der Versuchsdurchführung werden die Teilnehmer in 2er-Gruppen eingeteilt.

Hockey:

In diesem Angebot wird Hockey als Mannschaftssportart kennengelernt. Sich selbst bewegen und weiterentwickeln steht im Vordergrund. Dabei wird auch auf Dynamik, Technik, Fairness, Teamgeist und Ausdauer geachtet. Die Vermittlung der Grundlagen zum Spielverständnis wird ebenfalls geschult. Wichtig ist hier der Spaß an der Sportart Hockey. Dies wird mit vielfältigen Spielformen begleitet.

Artistik/Akrobatik:

Koordinative Fähigkeiten sind im alltäglichen Leben bedeutsam. Aus der Psychomotorik und Mototherapie ist bekannt, dass die Schulung physischer Fähigkeiten zu einer Förderung psychischer Fähigkeiten führen kann. Durch das Erlernen koordinativ anspruchsvoller Fertigkeiten, etwa Balljonglage, Diabolodrehen und Partnerakrobatik, steigern die Kinder und Jugendlichen ihre Fähigkeiten der Feinmotorik, der Balance sowie der Hand-Augen-Koordination. Inhalte des Angebotes sind eine kindgerechte Erlernung und Anwendung der Elemente Akrobatik, Jonglage, Turnen und Tanz. Hierbei wird auf folgende Schwerpunkte eingegangen:

  • Förderung Teamfähigkeit
  • Vertrauen für Trainingspartner aufbauen
  • respektieren/tolerieren anderer GTA Teilnehmer
  • Selbstwertgefühl steigern
  • sportliche Alternativen kennenlernen

Streitschlichter:

Beschreibung folgt